Munch Film Biografie Regie: Henrik Martin Dahlsbakken, Norwegen 2023

Munch

Di., 05.03.2024 20:00 Uhr

Regie: Henrik Martin Dahlsbakken, Norwegen 2023

"Über 30.000 Arbeiten hat der ungemein produktive Maler und Grafiker hinterlassen. Der junge Regisseur Henrik Martin Dahlsbacken hat für seinen Film eine sehr überzeugende Form gefunden: Vier Darsteller, darunter Anne Krigsvoll als greiser Munk, verkörpern ihn zwischen 21 und 80 Jahren, erzählt wird dieses alkoholtrunkene, wahnsinnige, ekstatische Leben am Rande des Abgrunds als eine wilde Collage voller Sprünge und Risse, ohne jede Chronologie." (Knut Elstermann - radioeins)

Maler, Exzentriker, Genie: Edvard Munch, Begründer des Expressionismus, ist einer der bedeutendsten Künstler der Moderne. Sein „Der Schrei“ gehört zu den wichtigsten (und teuersten!) Gemälden des 20. Jahrhunderts. Aber wer war Edvard Munch? In vier Episoden entfaltet MUNCH die einzigartige Biografie eines getriebenen Geistes. Vom aufstrebenden Künstler im Berlin des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis zum eigenwilligen Greis, der sein Lebenswerk im besetzten Norwegen vor den Nazis schützt. Munchs Leben ist verwoben mit der europäischen Geschichte, geprägt von riesigem Erfolg und katastrophalem Scheitern, euphorischer Ekstase und selbstzerstörerischem Exzess.

MUNCH ist das vielschichtige Porträt eines unergründlichen Künstlers. Zwischen Schwarz-Weiß-Ästhetik und Gegenwartsvisionen entfaltet Regisseur Henrik Martin Dahlsbakken ein intensives Jahrhundert-Porträt, ein Leben als Tour de Force durch die Zeitebenen und Stilwelten und auf der Jagd nach jenem Echo, das dem weltberühmten „Schrei“ bis heute nachhallt.